Startseite der Freiwilligen Feuerwehr Geislitz

Erste Hilfe

9. Knochenbrüche

- Knochenbrüche
- Wirbelsäule
- Beckenbruch
- Knochenbrüche in Extremitäten

Knochenbrüche
Knochenbrüche sind sehr schmerzhafte Verletzungen und sollten mit großer Vorsicht versorgt werden.

Erkennen:

  • Schmerzen
  • evtl. Wunde
  • Unnatürliche Lage / abnorme Beweglichkeit
  • Bewegungseinschränkung
  • Schonhaltung

Maßnahmen:

  • Offene Wunden keimfrei bedecken
  • betroffenen Bereich nicht bewegen
  • Notruf
  • Schockbekämpfung
  • geschlossene Brüche kühlen (kein Eis!)


Wirbelsäule
Erkennen:

  • Schmerzen im Rücken
  • Kribbeln und/oder Gefühllosigkeit in Beinen und Armen
  • Evtl. Abgang von Stuhl und Urin

Maßnahmen:

  • Betroffenen nicht bewegen
  • Notruf
  • Wärmeerhalt
  • Bei Bewusstlosigkeit (Atmung vorhanden): stabile Seitenlage
  • Betreuen

Beckenbruch
Erkennen:

  • Schmerzen im Bekcen
  • Betroffene kann sich nicht aufrichten

Maßnahmen:

  • Notruf
  • Wärmeerhalt
  • Betroffenen so wenig wie möglich bewegen
  • Bei Bewusstlosigkeit (Atmung vorhanden): stabile Seitenlage

Knochenbrüche in Extremitäten
Erkennen:

  • Schonhaltung
  • Schmerzen
  • Unnatürliche Lage
  • abnorme Beweglichkeit
  • eingeschränkte Bewegung
  • evtl. Wunde

Maßnahmen:

  • Notruf
  • Wärmeerhalt
  • Schonhaltung unterstützen
  • Wunden keimfrei bedecken
  • Auf keinen Fall versuchen den Bruch ein zu renken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.