Startseite der Freiwilligen Feuerwehr Geislitz

Bilder

07.12.20 Beförderung von Einsatzkräften / Termine 2021

Auf Grund der aktuellen Corona-Lage und der anhaltenden Unsicherheit, was die Entwicklung in den nächsten Monaten betrifft, hat der Vereinsvorstand der Freiwilligen Feuerwehr Geislitz einstimmig beschlossen, zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei Veranstaltungen für das Jahr 2021 zu planen.

Der Vorstand wird das Infektionsgeschehen weiterhin beobachten und rechtzeitig über die Vereinshomepage sowie die lokale Presse informieren, sobald wieder Feste, Ausflüge und Veranstaltungen organisiert werden dürfen. Dies betrifft auch die Jahreshauptversammlung, welche normalerweise im Januar stattfindet. Der Termin wird auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr 2021 verlegt und das genaue Datum wird fristgerecht bekannt gegeben.

Einer der Tagesordnungspunkte an der Jahreshauptversammlung ist üblicherweise die Beförderung von aktiven Mitgliedern der Einsatzabteilung, die sich in den vergangenen Monaten auf Kreis- oder Landesebene fortgebildet haben, um zusätzliche Tätigkeiten oder Führungsaufgaben im Einsatzfall übernehmen zu können. Da zum jetzigen Zeitpunkt nicht klar ist, wann dieser offizielle Rahmen in den nächsten Monaten gegeben sein wird, hatten sich Wehrführer Christian Hummel und Gemeindebrandinspektor Markus Betz dazu entschlossen, die entsprechenden Kameraden bereits im Dezember in kleiner Runde und unter Berücksichtigung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln zu befördern. So erhielten Florian Berger, Tobias Kolland, Jürgen Noll und Sebastian Weber den Dienstgrad Feuerwehrmann und Patrick Belle wurde durch Jugendwart Lars Linz von der Jugendfeuerwehr an die Einsatzabteilung übergeben sowie zum Feuerwehrmannanwärter befördert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.