Um stets bestens auf mögliche Einsatzszenarien vorbereitet zu sein, werden für die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Geislitz regelmäßig realitätsnahe Übungen veranstaltet.

So fand auch kürzlich wieder eine Atemschutzübung statt, die diesmal auf dem Vereinsgelände des FSV Geislitz durchgeführt wurde. Die Einsatzkräfte rückten mit beiden Geislitzer Fahrzeugen an und schickten insgesamt drei Trupps unter Atemschutz in das dunkle Gebäude, in dem ein Brand mit zwei vermissten Personen simuliert wurde. Routiniert wurde zunächst die Wasserversorgung hergestellt, um den fiktiven Brand zu löschen. Nach kurzer Zeit wurden dann auch die beiden Vermissten gefunden, womit die gestellte Aufgabe erfolgreich gelöst war.

{gallery}gallery_atemschutzuebung_fsv{/gallery}