Auf Grund der Corona Pandemie mussten die zuletzt geplanten Vier-Tages-Ausflüge leider abgesagt werden. Im Jahr 2023 soll die Fahrt ins Allgäu endlich nachgeholt werden.   

Geplant ist die Übernachtung im Flair Hotel „Am Kamin“ in Kaufbeuren. Wie immer wartet ein abwechslungsreiches Programm auf die Teilnehmer, u.a. mit Besuch des berühmte Klosters Andechs inklusive Brauereiführung sowie eine Wanderung im weiten Almgebiet des Bergwiesenortes Pfronten.

Bericht und Impressionen vom Vier-Tages-Ausflug 2019:

Am Pfingstwochenende veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Geislitz wieder ihren traditionellen Vier-Tages-Ausflug für Vereins- und Nichtmitglieder, der in diesem Jahr in die Sächsische Schweiz führte.

Am frühen Samstagmorgen begann die Fahrt mit dem Bus am Geislitzer Feuerwehrhaus. Als gegen Mittag Erfurt erreicht wurde, konnte jeder auf eigene Faust die Stadt erkunden, bummeln oder zu Mittag essen, bevor es am Nachmittag nach Lohmen, dem „Tor zur Sächsischen Schweiz“, weiter ging und die Hotelzimmer bezogen wurden. Nach einem gemeinsamen Abendessen ließ man den Tag gemütlich ausklingen.

Am Sonntag stand dann ein Ausflug in die Landeshauptstadt Dresden auf dem Programm, welche sich durch ihre renommierten Kunstmuseen und die klassische Architektur der rekonstruierten Altstadt mit der barocken Frauenkirche und dem Zwinger auszeichnet. Nach einer gemeinsamen Stadtführung blieb hier ausreichend Zeit zur freien Verfügung.

Der dritte Ausflugstag begann mit einer Wanderung zur imposanten Basteibrücke. Von dort ging es zu Fuß weiter nach Rathen und anschließend mit dem Schiff nach Bad Schandau. Dort angekommen wartete eine Fahrt mit der Kirnitzschtalbahn zum Lichtenhainer Wasserfall auf die Teilnehmer.

Während der Rückfahrt am Dienstag legte die Reisegruppe noch einen Zwischenstopp mit Mittagspause in Jena ein, bevor am Abend alle wieder wohlbehalten zurück in Geislitz waren.

Zum Bericht und zur Galerie